S3.1

Materialkombinationen für den Leichtbau

#modul

In diesem Modul lernen Sie innovative Materialien und deren Kombinationen kennen.

Sie erfahren alles über die spezifischen Anforderungen im Leichtbau – von werkstoffbedingten Möglichkeiten über passende Fertigungsverfahren und -technologien bis hin zu wirtschaftlichen und qualitativen Aspekten.

Lernziele

  • Kennenlernen innovativer Materialien und -kombinationen im Leichtbau

  • Vermittlung von Kenntnissen zu deren Eigenschaften und Anwendungen

  • Erwerb von Wissen über werkstoffbedingte Möglichkeiten und Grenzen für Fertigungsverfahren und -technologien für Materialkombinationen unter den spezifischen Anforderungen im Leichtbau

  • Befähigung der Studierenden zur Auswahl anwendungsoptimierter Fertigungsverfahren für die Verarbeitung von Materialkombinationen im Leichtbau und Berücksichtigung wirtschaftlicher und qualitativer Aspekte

Inhalte

  • Werk­stof­fe und deren Eigen­schaf­ten, Kunst­stof­fe, Ver­bund­werk­stof­fe (CFK, …)
  • Metal­li­sche Werk­stof­fe (hoch-/höchst­fes­te Stäh­le, Alu­mi­ni­um, Metall­schäu­me)
  • Leicht­bau­kon­zep­te
  • Fer­ti­gungs­ver­fah­ren für die Ver­ar­bei­tung sowie Anwen­dungs­bei­spie­le, Tech­no­lo­gi­en zum Gie­ßen (Spritz­gie­ßen, …)
  • Umform­tech­ni­sche Ver­fah­ren
  • Addi­ti­ve Ver­fah­ren
  • Fügen (mecha­ni­sche Füge­tech­no­lo­gi­en, modi­fi­zier­te Licht­bo­gen­schweiß­ver­fah­ren, Laser‑, Elek­tro­nen­strahl­schwei­ßen, Hybrid­tech­no­lo­gi­en) sowie Qua­li­täts­si­che­rung gefüg­ter Mate­ri­al­kom­bi­na­tio­nen
}

Nächste Termine

22. + 23. Februar 2019
22. + 23. März 2019

Voraussetzungen

Empfohlen: Grundkenntnisse der Fertigungslehre (Fertigungsverfahren, Messtechnik)

Arbeitsaufwand

Präsenz: 24 h
Selbstlernphase: 102 h
Gruppenlernphase: 16 h
E-Coaching: 8 h

Dauer des Moduls

1 Semester

Lehrformen

Vorlesungen, Übungen, E-Learning,

Selbstständige Arbeit

Prüfung

Klausur (120 min)

Leistungspunkte und Noten

5 CP

Modulverantwortlicher

Prof. S. Jüttner, OVGU/FMB-IWF
weitere Lehrende:
Prof. R. Bähr, OVGU/FMB-IFQ

Fördermöglichkeiten

Das Land Sachsen-Anhalt fördert individuelle Weiterbildung mit dem Programm WEITERBILDUNG DIREKT und die betriebliche Weiterbildung in Unternehmen und Einrichtungen mit WEITERBILDUNG BETRIEB.

Gerne beraten wir Sie hierzu.

Sie haben Fragen?

Schicken Sie uns eine Nachricht und Ihr passender Ansprechpartner ruft Sie gerne und unverbindlich zurück.

5 + 13 =

MASTERSTUDIUM

Erweitern Sie Ihre Zertifikatsauswahl um den Masterabschluss Integrated Design Engineering 4 Business.

EINZELMODUL BUCHEN

Sie haben Interesse an der Buchung dieses Einzelmoduls? Gern beraten wir Sie hierzu persönlich.