S2.2

Polymere Hochleistungswerkstoffe

#modul

Dieses Modul legt den Fokus auf Werkstoffe, die in der klassischen Maschinenbauausbildung kaum beachtet werden: Faser-Kunststoff-Verbunde (FKV). Sie lernen, selbstständig die Anwendungsbereiche und -grenzen dieser Werkstoffe zu beurteilen und Fallstudien zu einfachen Bauteilen durchzuführen. Hierbei wenden Sie Ihr Wissen aus der Produktentwicklung aktiv an: von konstruktiven Grundregeln über geeignete Fertigungsverfahren bis hin zum Finden wirtschaftlicher Lösungen.

Lernziele

Lern­ziel ist die Ver­mitt­lung von Grund­kennt­nis­sen der inge­nieur­mä­ßi­gen Behand­lung von Faser-Kunst­stoff­ver­bun­den (FKV), also Werk­stof­fen, die nicht im Mit­tel­punkt der klas­si­schen Maschi­nen­bau­aus­bil­dung ste­hen, und die Schu­lung der eigen­stän­di­gen kri­ti­schen Fähig­keit, die Anwen­dungs­be­rei­che und ‑gren­zen die­ser Werk­stof­fe zu beur­tei­len.
Die Stu­die­ren­den wer­den in die Lage ver­setzt, Fall­stu­di­en für ein­fa­che Bau­tei­le unter Ein­be­zie­hung wirt­schaft­li­cher Aspek­te durch­zu­füh­ren. Dies beinhal­tet die Umset­zung kon­struk­ti­ver Grund­re­geln, die Wahl geeig­ne­ter Fer­ti­gungs­ver­fah­ren und die gro­be Abschät­zung zu erwar­ten­der Eigen­schaf­ten des Bau­teils unter Ein­be­zie­hung von Qua­li­täts­si­che­rungs­pro­zes­sen.

Inhalte

  • Auf­bau und Eigen­schaf­ten von Faser-Kunst­stoff­ver­bun­den
  • Anwen­dungs­bei­spie­le für indus­tri­el­le FKV-Pro­duk­te
  • Beschrei­bung der wich­tigs­ten Fer­ti­gungs­ver­fah­ren für FKV
  • Mecha­nik ortho­tro­per Werk­stof­fe
  • Grund­re­gel der Faser­ver­bund­kon­struk­ti­on
  • All­ge­mei­ne Kon­struk­ti­ons­richt­li­ni­en
    Vor­ge­hen bei der Stei­fig­keits- und Fes­tig­keits­ana­ly­se von FKV
  • Fer­ti­gungs­feh­ler: Ursa­che, Aus­wir­kung und Ver­mei­dung
}

Nächste Termine

22. + 23. Februar 2019
22. + 23. März 2019

Voraussetzungen

Empfohlen: Gutes mechanisches Grundverständnis, Grundkenntnisse der Werkstoffkunde

Arbeitsaufwand

Präsenz: 24 h
Selbstlernphase: 102 h
Gruppenlernphase: 16 h
E-Coaching: 8 h

Dauer des Moduls

1 Semester

Lehrformen

Vorlesungen, Übungen, E-Learning,

Selbstständige Arbeit

Prüfung

Klausur (90 min)

Leistungspunkte und Noten

5 CP

Modulverantwortlicher

Prof. Dr.-Ing. J. Häberle, Hochschule Magdeburg-Stendal

Fördermöglichkeiten

Das Land Sachsen-Anhalt fördert individuelle Weiterbildung mit dem Programm WEITERBILDUNG DIREKT und die betriebliche Weiterbildung in Unternehmen und Einrichtungen mit WEITERBILDUNG BETRIEB.

Gerne beraten wir Sie hierzu.

Sie haben Fragen?

Schicken Sie uns eine Nachricht und Ihr passender Ansprechpartner ruft Sie gerne und unverbindlich zurück.

1 + 14 =

MASTERSTUDIUM

Erweitern Sie Ihre Zertifikatsauswahl um den Masterabschluss Integrated Design Engineering 4 Business.

EINZELMODUL BUCHEN

Sie haben Interesse an der Buchung dieses Einzelmoduls? Gern beraten wir Sie hierzu persönlich.