S2.2

Poly­me­re Hoch­leis­tungs­werk­stof­fe

#modul

Dieses Modul legt den Fokus auf Werkstoffe, die in der klassischen Maschinenbauausbildung kaum beachtet werden: Faser-Kunststoff-Verbunde (FKV). Sie lernen, selbstständig die Anwendungsbereiche und -grenzen dieser Werkstoffe zu beurteilen und Fallstudien zu einfachen Bauteilen durchzuführen. Hierbei wenden Sie Ihr Wissen aus der Produktentwicklung aktiv an: von konstruktiven Grundregeln über geeignete Fertigungsverfahren bis hin zum Finden wirtschaftlicher Lösungen.

Lern­zie­le

Lern­ziel ist die Ver­mitt­lung von Grund­kennt­nis­sen der inge­nieur­mä­ßi­gen Behand­lung von Faser-Kunst­stoff­ver­bun­den (FKV), also Werk­stof­fen, die nicht im Mit­tel­punkt der klas­si­schen Maschi­nen­bau­aus­bil­dung ste­hen, und die Schu­lung der eigen­stän­di­gen kri­ti­schen Fähig­keit, die Anwen­dungs­be­rei­che und -gren­zen die­ser Werk­stof­fe zu beur­tei­len.
Die Stu­die­ren­den wer­den in die Lage ver­setzt, Fall­stu­di­en für ein­fa­che Bau­tei­le unter Ein­be­zie­hung wirt­schaft­li­cher Aspek­te durch­zu­füh­ren. Dies beinhal­tet die Umset­zung kon­struk­ti­ver Grund­re­geln, die Wahl geeig­ne­ter Fer­ti­gungs­ver­fah­ren und die gro­be Abschät­zung zu erwar­ten­der Eigen­schaf­ten des Bau­teils unter Ein­be­zie­hung von Qua­li­täts­si­che­rungs­pro­zes­sen.

Inhal­te

  • Auf­bau und Eigen­schaf­ten von Faser-Kunst­stoff­ver­bun­den
  • Anwen­dungs­bei­spie­le für indus­tri­el­le FKV-Pro­duk­te
  • Beschrei­bung der wich­tigs­ten Fer­ti­gungs­ver­fah­ren für FKV
  • Mecha­nik ortho­tro­per Werk­stof­fe
  • Grund­re­gel der Faser­ver­bund­kon­struk­ti­on
  • All­ge­mei­ne Kon­struk­ti­ons­richt­li­ni­en
    Vor­ge­hen bei der Stei­fig­keits- und Fes­tig­keits­ana­ly­se von FKV
  • Fer­ti­gungs­feh­ler: Ursa­che, Aus­wir­kung und Ver­mei­dung
}

Nächs­te Ter­mi­ne

22. + 23. Februar 2019
22. + 23. März 2019

Vor­aus­set­zun­gen

Empfohlen: Gutes mechanisches Grundverständnis, Grundkenntnisse der Werkstoffkunde

Arbeits­auf­wand

Präsenz: 24 h
Selbstlernphase: 102 h
Gruppenlernphase: 16 h
E-Coaching: 8 h

Dau­er des Moduls

1 Semester

Lehr­for­men

Vorlesungen, Übungen, E-Learning, 

Selbständige Arbeit

Prü­fung

Klausur (90 min)

Leis­tungs­punk­te und Noten

5 CP

Modul­ver­ant­wort­li­cher

Prof. Dr.-Ing. J. Häberle, Hochschule Magdeburg-Stendal

För­der­mög­lich­kei­ten

Das Land Sachsen-Anhalt fördert individuelle Weiterbildung mit dem Programm WEITERBILDUNG DIREKT und die betriebliche Weiterbildung in Unternehmen und Einrichtungen mit WEITERBILDUNG BETRIEB.

Gerne beraten wir Sie hierzu.

Sie haben Fra­gen?

Schicken Sie uns eine Nachricht und Ihr passender Ansprechpartner ruft Sie gerne und unverbindlich zurück.

9 + 13 =

MASTERSTUDIUM

Erweitern Sie Ihre Zertifikatsauswahl um den Masterabschluss Integrated Design Engineering 4 Business.

EINZELMODUL BUCHEN

Sie haben Interesse an der Buchung dieses Einzelmoduls? Gern beraten wir Sie hierzu persönlich.